Eine Sommerbilanz Herren 70-Doppelrunde 2019

“Halb zog sie ihn, halb sank er hin,” so kann man im Nachhinein unsere Gemütslage ausdrücken, als der TV SH uns mitteilte, dass in Ermangelung von Mannschaften im Herren 75-Bereich, keine Staffel zum Tragen kam.
Die Alternative: Zwei Herren 70 zu melden oder eine Herren 70-Doppelrundenmannschaft zu einer Herren 70 Bezirksliga.
Wir entschieden uns für die zweite Lösung, denn von 19 Spielwilligen wollten doch der größte Teil in den Mannschaftswettsstreit treten.
Es waren wirklich einige neue Erfahrungen die wir sammelten. Eine etwas zu kurz geratene Durchführungsbestimmung seitens des Verbands und erste missverständliche Spielergebnisse setzten selbst mich, als Spielleiter dieser Doppelrunde, unter Druck.
Doch “learning by doing” ist immer noch das beste Rezept.
Gelernt haben wir viel, insbesondere mit nur einem Unentschieden, letztlich als Tabellenletzter dazustehen.
Mit dem Kappelner TC und dem Büdelsdorfer TC konnten wir längst erloschene Bande wieder beleben. Mit dem MTV Dänischenhagen und dem TV Schwedeneck war es eine Auffrischung aus 2018.
Ich konnte sieben Spieler, auch aus der 70-er Mannschaft einsetzen, alle waren begeistert, so, dass wir uns entschlossen haben, im Winter 2019/20 sogar in einer kombinierten Doppelmannschaft, Herren 65/70 zu melden.
Ein Mannschaftsfoto habe ich nicht, doch der Besuch der Kieler Woche 2019 in Schilksee, nach  einem 0:8 in Schwedeneck war Balsam auf unsere Seele.
Dieter Bünning, Mannschaftsführer